Kulturnacht 2017
Eyecatcher

Oberstufe Fächerwahl

Welche Fächerkombinationen sind an der IGS Rülzheim möglich?


Das Format der folgenden Tabellen entspricht dem im MSS-Informationsheft des Ministeriums. Auch die Nummern in der ersten Spalte sind mit denen der Broschüre identisch.

Abkürzungen:
fs: Fremdsprache
GW, gw: Gesellschaftswissenschaft
nw: Naturwissenschaft
r: Religion
inf: Informatik
kf: künstlerisches Fach
M-NW: Mathematisch-Naturwissenschaftliches Prüfungsprofil
Spr.: Sprachliches Prüfungsprofil
se: Sozialkunde/Erdkunde
ge: Geschichte
ds: Darstellendes Spiel
Anmerkungen:
Die Besonderheit der Fächerwahl besteht darin, dass alle Schülerinnen und Schüler je einen Projektleistungskurs und einen Projektgrundkurs belegen. Beide Fächer erhalten zusammen eine Stunde Methodentraining. Damit erhöht sich die Pflichtstundenzahl um 1, also 33 bzw. 35 Stunden.

Die grün unterlegten Fächer sind die Projektleistungskurse.
Das zweite Leistungsfach ist aus den Fächern D, E, Bio und Ch wählbar.
Das dritte Leistungsfach ist aus dem Bereich der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer (Erdkunde, Geschichte, Sozialkunde) zu wählen.
Die orange gekennzeichneten Felder sind schon als Leistungsfach belegt.
Es werden drei Projektgrundfächer (fettgedruckt - darstellendes Spiel ds, Physik und Englisch) angeboten. Aus diesen Fächern ist genau eines zu wählen.

1) empfohlenes Projektfach für diese Kombination
2) Wird innerhalb der Pflichtstundenzahl kein künstlerisches Fach (kursiv gedruckt) gewählt, so ist dieses in Klasse 12 zu belegen. Damit erhöht sich die Pflichtstundenzahl in 12 um drei Studen auf 36 bzw 38.

Nr Leistungsfächer Verpflichtende Grundfächer Std Prüfungsprofil
  mit zweiter Fremdsprache
    d fs gw 1 gw 2 m nw r sp fs/nw/inf fs/nw/inf/kf   M-NW Spr.
3 E D GW       se/ge m bio/ch/ph r sp f/bio/ch/ph/inf nw/inf/ds¹/mu/bk² 32   m/nw
9 E M GW d     se/ge   ch/ph¹ r sp f/ch/ph¹/inf nw/inf/ds/mu/bk² 32 nw d
11 E Bio GW d     se/ge m   r sp f/ch/ph/inf nw/inf/ds/mu/bk² 32 m d
14 M D GW   e/f   se/ge   bio/ch/ph¹ r sp f/bio/ch/ph¹/inf nw/inf/ds/mu/bk² 32 nw fs
15 a) M Bio GW d e¹/f   se/ge     r sp f/ch/ph¹/inf nw/inf/ds/mu/bk² 32 d o. fs  
15 b) M Ch GW d e¹/f   se/ge     r sp f/ph¹/inf nw/inf/ds/mu/bk² 32 d o. fs  
18 a) Bio D GW   e/f   se/ge m   r sp f/ch/ph/inf nw/inf/ds¹/mu/bk² 32 m fs
18 b) Ch D GW   e/f   se/ge m   r sp f/bio/ph/inf nw/inf/ds¹/mu/bk² 32 m fs
18 c) Bio D GW   e¹/f   se/ge m   r sp f/ch/ph/inf nw/inf/ds/mu/bk² 32 m fs
   
  ohne zweiter Fremdsprache
    d fs gw 1 gw 2 m nw r sp fs/nw/inf fs/nw/inf/kf   M-NW Spr.
3 E D GW       se/ge m bio/ch/ph r sp f bio/ch/ph/inf/ds¹/mu/bk² 34   m/nw
9 E M GW d     se/ge   ch/ph¹ r sp f ch/ph/inf/ds/mu/bk² 34 nw d
11 E Bio GW d     se/ge m   r sp f ch/ph/inf/ds¹/mu/bk² 34 m d
14 M D GW   e   se/ge   bio/ch/ph¹ r sp f bio/ch/ph/inf/ds/mu/bk² 34 nw fs
15 a) M Bio GW d   se/ge     r sp f ch/ph/inf/ds/mu/bk² 34 d o. fs  
15 b) M Ch GW d   se/ge     r sp f ph/inf/ds/mu/bk² 34 d o. fs  
18 a) Bio D GW   e   se/ge m   r sp f ch/ph/inf/ds¹/mu/bk² 34 m fs
18 b) Ch D GW   e   se/ge m   r sp f bio/ph/inf/ds¹/mu/bk² 34 m fs
18 c) Bio D GW     se/ge m   r sp f ch/ph/inf/ds/mu/bk² 34 m fs

Alle Informationen erhalten Sie zusätzlich im Downloadbereich.



Kooperation mit Wolf Ware