Kulturnacht 2017
Eyecatcher

Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel (DS)

Herausforderungen annehmen, Naheliegendes und Gewohntes hinterfragen, Ungewohntes erkunden, Neues entdecken und dabei spielerisch kreativ denken, handeln und reflektieren können, sind wichtige Grundgedanken des Darstellenden Spiels.
Da in das Fach viele Einflüsse aus anderen Fächern eingehen, zum Beispiel aus Deutsch, Bildende Kunst, Musik, Sport oder auch GL, um unterschiedlichste Zusammenhänge treffend darstellen zu können, ist es in besonderem Maße allgemeinbildend. Auch für den Alltag bedeutende Fähigkeiten werden hier ausgebaut: Die Wirkung des eigenen Auftritts einschätzen zu lernen, die Wahrnehmung, Gruppenverhalten und sprachliche Kompetenz zu stärken. Hemmungen werden abgebaut und die Freude an flexibleren Verhaltensschemata entwickelt.

Im Wahlpflichtfach DS lernst du:

  • aktiv mit anderen zu kommunizieren, dich selbst auszudrücken und darzustellen
  • deine (Körper-) Sprache bewusst einzusetzen
  • mit Requisiten, Kostümen und Masken zu spielen, Rollen und Figuren selbst zu gestalten, eigene Szenen zu schreiben, kleine Theaterstücke zu inszenieren
  • Theaterspiel kritisch zu betrachten und zu bewerten
  • verschiedene Formen des Theaters und das Theater aus verschiedenen Jahrhunderten kennen
  • Fachbegriffe des Theaters theoretisch und in der praktischen Anwendung kennen

Wenn du das Wahlpflichtfach DS belegt hast, solltest du bereit sein:

  • oft in neuen Teams oder mit neuen Partnern zusammenarbeiten
  • Vertrauen zu deinen Mitschüler/innen zu entwickeln
  • dich viel vor anderen zu präsentieren und oft auf der Bühne zu stehen
  • dich von Mitschüler/innen kritisieren zu lassen und diese Kritik annehmen zu lernen
  • mit anderen zusammen zu arbeiten, auch wenn du sie nicht so gut kennst
  • dich aktiv und kreativ einzubringen
  • einfühlsam zu sein, Hilfe anzubieten und annehmen zu können
  • Spaß daran zu haben, dich auf der Bühne zu zeigen
Foto
Foto

Kooperation mit Wolf Ware