Kulturnacht 2017
Eyecatcher

Praktika

Egal, ob man eine Ausbildung machen oder ein Studium absolvieren möchte, man muss zuvor gezeigt haben, dass Interesse an dem Berufsfeld besteht. Und dies kann man nur über Praktika erreichen.

Im Rahmen unserer schulischen Ausbildung organisieren wir in der Mittelstufe zwei Praktika. In der Oberstufe wird es ein Praktikum geben. Das erste Praktikum findet in der 8. Klasse statt, liegt direkt im Anschluss an die Osterferien und dauert insgesamt 2 Wochen.

Eltern werden ein gutes Jahr vor dem eigentlichen Praktikum darüber informiert, ebenso die Schülerinnen und Schüler. Dann haben Sie ungefähr ein halbes Jahr Zeit, einen geeigneten Platz zu finden. Gerne sind wir auch dabei behilflich einen passenden Praktikumsplatz zu suchen. Dies sollte aber eine Ausnahme darstellen. Im Vorfeld werden Ihre Kinder dann im Rahmen des Projektunterrichts auf die Berufswelt vorbereitet.

Im Anschluss finden Sie nun eine Übersicht über unseren Aufbau unserer Praktika sowie hilfreiche Tipps:

Ziele des Praktikums:
  • Möglichkeit, praktische Erfahrungen in einem Betrieb / einer Einrichtung zu sammeln
  • Kennen lernen eines Berufs und die damit verbundenen Tätigkeiten
  • Möglichkeit, die Anforderungen eines Berufes mit den eigenen Fähigkeiten zu vergleichen
  • Gezieltes Beobachten und Befragen
  • Dokumentieren des Praktikums in Form von Berichten
  • Schülerinnen und Schüler lernen einen 8-Stunden-Arbeitstag und den damit verbundenen Anstrengungen kennen
  • Schülerinnen und Schüler lernen, an einem ihnen fremden Ort, mit anderen im Team zu arbeiten und Anweisungen zu befolgen, Aufträge zu erfüllen.
  • Schülerinnen und Schüler lernen den Traumberuf ( oft irreal ) und Wunschberuf ( real ) zu unterscheiden
  • Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, wichtige Kontakte für die Zeit nach der Schule zu knüpfen
  • Sollte seitens einer Schülerin, eines Schülers der Praxistag in Klasse 9 in Erwägung gezogen werden, kann man hier ggf. wichtige Kontakte knüpfen. Vielleicht stellt der ein oder andere Betrieb / Einrichtung einen Praktikumsplatz für das ganzjährige Mittwochspraktikum zum kommenden Schuljahr zur Verfügung

Verlauf des Praktikums:
  • Die Schülerinnen und Schüler werden seitens ihrer Piloten während des Praktikums besucht
  • Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren schriftlich ihr Praktikum in Form von Tages- und / oder eines Wochenberichtes. Die Vorlagen hierzu erhalten sie vom Piloten
  • Im Krankheitsfall wird zuerst der Betrieb / die Einrichtung benachrichtigt, anschließend sofort die Schule
  • Bestimmte Interna aus den Betrieben / Einrichtungen dürfen nicht nach außen getragen werden

Allgemeines zum Praktikum:
  • Da die Bedeutung der Praktika ständig zunimmt und alle Schulen in unserer Umgebung solche Angebote machen, sollte frühzeitig mit der Suche eines Praktikumsplatzes begonnen werden
  • Eine Kontaktaufnahme seitens der Eltern im Vorfeld oder während des Praktikums kommt bei den Betrieben sehr gut an. Es zeigt, dass die Eltern dahinter stehen und das Praktikum unterstützen
  • Da es sich bei dem Praktikum um eine Schulveranstaltung an einem außerschulischen Ort handelt, sind die Schülerinnen und Schüler seitens der Schule versichert

Wichtige Gesichtspunkte zum 1. Und 2. Schulpraktikum der 8. und 9. Klassen an der IGS Rülzheim.

In welchem Arbeits- bzw. Berufsbereich soll ich mein Praktikum absolvieren?
  • Entscheide dich in erster Linie nach deinen Interessen und Neigungen
  • Berücksichtige bei der Wahl deine eigenen Stärken
    (z. B.: Handwerkliches Geschick, Kommunikation mit anderen Menschen etc.)
  • Frage Freunde, Eltern und Lehrer, was ihrer Meinung nach zu dir passen würde
  • Gehe auf die Webseite der Arbeitsagentur: www.arbeitsagentur.de.
    Klicke anschließend auf das Feld „Berufe.net“. Hier erhältst du alle möglichen Informationen zu allen Berufen. Zusätzlich kannst du dir Videos zu ausgewählten Berufen ansehen

Wie finde ich den passenden Praktikumsbetrieb / die passende Praktikumseinrichtung?
  • Erkunde zu allererst deinen Wohnort und frage persönlich an
  • Nimm die „Gelben Seiten“ (Telefonbuch) zur Hand. Hier sind alle Firmen und Einrichtungen entsprechend ihres Arbeitsbereiches alphabetisch und nach Orten aufgeführt
  • Gehe auf die Webseite der Arbeitsagentur: www.arbeitsagentur.de.
    Klicke anschließend auf das Feld „Jobbörse“. Öffne anschließend das Feld: „Finden Sie eine passende Stelle“. Gebe in die drei Felder Folgendes ein: 1. Feld: Ausbildung, 2. Feld: Suchbegriff: Genaue Berufsbezeichnung (z. Bsp. Kauffrau im Einzelhandel, medizinische Fachangestellte etc.) und 3. Feld: Arbeitsort: Germersheim, Landau oder Karlsruhe. Klicke anschließend auf Suchen und du erhältst interessante Adressen
  • Erkundige dich in deinem Bekanntenkreis und deiner Familie, ob sich jemand für ein Praktikum in seiner Firma einsetzen könnte.
  • Überzeuge deine Eltern, dass sie dich unterstützen könnten, indem sie gemeinsam in einem Betrieb/einer Einrichtung mit dir vorstellig werden. Dies wird gern gesehen und macht einen ersten guten Eindruck

Ich habe meinen Praktikumsbetrieb / meine Praktikumseinrichtung gefunden – wie kann ich mich vorbereiten - was muss ich im Vorfeld beachten?
  • Wie komme ich täglich zu meinem Praktikumsbetrieb
  • Wer ist die für mich während des Praktikums verantwortliche Person vor Ort
  • Brauche ich eine bestimmte Arbeitskleidung (z. Bsp. Sicherheitsschuhe)
  • Wie dokumentiere ich mein Praktikum (z. Bsp. durch Tagesberichte)
  • Habe ich für die Kontaktaufnahme die entsprechenden Telefonnummern
  • Kurz vor Praktikumsbeginn empfiehlt sich nochmals eine kurze Kontaktaufnahme zwecks eines guten Praktikumseinstiegs

Das Praktikum wird immer wichtiger. Heutzutage werden ohne vorab geleistete Praktika so gut wie keine Ausbildungsverhältnisse eingegangen. Nutze deine Möglichkeiten!



Kooperation mit Wolf Ware