Kulturnacht 2017
Eyecatcher

zurück / Tag der Berufe

  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
Zum 9. Mal öffneten sich die Pforten zum „Tag der Berufe“ an der Integrierten Gesamtschule Rülzheim. Die diesjährige Veranstaltung war allerdings etwas ganz besonderes, denn zum ersten Mal wurde die Ausbildungsmesse in den neuen Räumlichkeiten der IGS präsentiert. Nikolaus Bosch, Schulleiter der IGS, zeigte den Anwesenden auf, wie wichtig der Besuch einer solchen Messe in der heutigen Zeit sei. Verbandsbürgermeister Reiner Hör, Matthias Schardt und der Kreisbeigeordnete Michael Braun richteten Worte an eine große Anzahl der Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern.

Alle Schüler der achten, neunten und zehnten Klassen nahmen daran teil und waren somit eingeladen, sich über ihre beruflichen Perspektiven zu erkundigen. 43 regionale und überregionale Betriebe, vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum Großkonzern, von der handwerklichen Ausbildung bis hin zum Studienangebot, vieles war geboten und somit gab es konzentriert und an einem Ort gebündelt Unmengen an Informationen, Anregungen und Gespräche über Ausbildungen, Studiengänge und den weiteren Karrieremöglichkeiten bei den jeweiligen betrieblichen und universitären Partnern der Schule. Die von der Schule organisierte Berufsmesse stellte wieder eine tolle Chance dar, um sich einen Überblick über die Berufswelt zu verschaffen.

  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
  • Schulstart im Neubau
Als großen Erfolg wertete Dirk Schubert, Mitorganisator und Lehrer an der IGS Rülzheim, den Tag der Berufe, denn ein wesentliches Ziel dieses Tages ist es, Ausbildungsabbrüche von Jugendlichen vorzubeugen, indem sie bereits während der Schulzeit ausführlich über mögliche Ausbildungen und Studienmöglichkeiten informiert werden. Immerhin brechen immer noch, je nach Branche, bis zu 20 Prozent der Azubis ihre Ausbildung vorzeitig ab. Aber auch für die Betriebe ist es eine Chance, denn sie können sich den möglichen Kolleginnen und Kollegen von morgen präsentieren und Einblicke in ihre jeweiligen Berufsfelder geben. Als besondere Ansprechpartner waren auch wieder viele Auszubildende vor Ort, darunter auch ehemalige Schüler, welche ihre Erfahrungen direkt an die aktuelle Schülerschaft weitergeben wollten. So hat zum Beispiel Jannik Gaßmann seinen jetzigen Arbeitgeber, die Pfälzer Flugzeugwerke, auf unserer Berufsmesse vor 3 Jahren kennengelernt. Alles in Allem stellt die Berufsmesse ein Angebot dar, das von den Schülern genauso mit Begeisterung aufgenommen wurde, wie auch die große Fülle an Informationsmaterial.

Besonderer Dank gilt den Schulsekretärinnen Ramona Klein und Sabine Dörrler, den hauptverantwortlichen Lehrern Dirk Schubert und Stefan Locher, allen Lehrkräften die diesen Tag unterstützt haben sowie dem Förderverein, welcher sich fürsorglich um das leibliche Wohl kümmerte.


Kooperation mit Wolf Ware