Kulturnacht 2017
Eyecatcher

zurück / 20.01.2016 - Wir waren da! Exkursion des Wahlpflichtfachs 8 zur Ausstellung „Ich bin hier – von Rembrandt zum Selfie“ in der Kunsthalle Karlsruhe

Am 20.01. unternahm der Wahlpflichtfachkurs „Kunstwerkstatt“ des Jahrgangs 8 eine Exkursion in die Kunsthalle Karlsruhe. Pünktlich um 10:00 Uhr kamen die Schülerinnen und Schüler an der Kunsthalle an. Diese war, da die Sonderausstellung „Ich bin hier-von Rembrandt zum Selfie“ in vielen regionalen und überregionalen Zeitungen hervorragende Kritiken bekommen hatte, gut besucht. In Zusammenarbeit mit den Museen in Lyon und Edinburgh hatte die Karlsruher Kunsthalle eine Ausstellung auf die Beine gestellt, die die Geschichte des Selbstporträts anhand vieler hervorragender Bildbeispiele illustriert.



Die Schülerinnen und Schüler konnten hier Gemälde, Zeichnungen und Multimedia-Projekte sehen, mit denen sie sich in den letzten beiden Jahren innerhalb ihres Unterrichts auseinandergesetzt hatten. Während des siebten Schuljahres waren während der Unterrichtseinheit zum Thema „Stillleben“ unter anderem großformatige Zeichnungen erarbeitet worden, die auch jetzt noch im Foyer der IGS Rülzheim zu betrachten sind. Ausgangspunkt für die Beschäftigung mit dem Thema „Stillleben“ war das Karlsruher Gemälde „Augentäuscher-Stillleben“ von Samuel van Hoogstraten, das ebenfalls wichtiger Teil der viel gerühmten Sonderausstellung ist. Ein weiterer Höhepunkt waren die Rembrandt-Radierungen und das bekannte Karlsruher Selbstporträt Rembrandts, das Ausgangspunkt des nächsten Unterrichtsvorhabens zum Thema „Selbstporträt“ sein wird.



Nachdem gemeinsam auch die ständige Sammlung im Hauptgebäude angeschaut wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler nach einer kurzen Pause auch noch die Begleitausstellung in der „Jungen Kunsthalle“ erproben. Dort hatten sie die Möglichkeit, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, Selfies als moderne Weiterführung des Selbstporträts auszuprobieren und sich selbst als Künstler zu inszenieren. Auch dies wird Teil der kommenden praktischen Klassenarbeit im Wahlpflichtfach Kunstwerkstatt sein. Nachdem die Bahn pünktlich in Karlsruhe losfuhr, waren alle Schülerinnen und Schüler gegen 14:00 Uhr zurück in der Schule.

Mit dieser Exkursion konnten die Schülerinnen und Schüler die in der Schule erarbeiteten Erkenntnisse vor Ort nacherleben und kritisch überprüfen. Die Verbindung außerschulischer Lernräume mit dem Arbeiten in der Schule war für alle eine wertvolle Erfahrung, ein lohnender Austausch und soll weiter intensiviert werden.


Kooperation mit Wolf Ware