Kulturnacht 2017
Eyecatcher

zurück / 07.03.2014 - Preise für junge Forscher

In den vergangenen Wochen fanden die Regionalwettbewerbe „Jugend forscht – Schüler experimentieren statt. Unsere Schule nahm dieses Jahr erstmals an dem renommierten Wettbewerb teil, der zum 49. Mal ausgetragen wurde.

Die Schüler Dennis Heid, Lukas Jochem und Maximilian Rheude untersuchten die Luftqualität in zwei Klassenzimmern (im Haus und im Container) und zogen Rückschlüsse auf die Konzentrationsfähigkeit und das Lernverhalten der Schüler sowie das Lüften der Räume. Die Gruppe präsentierte ihre Ergebnisse am 14. Februar 2014 in Landau.
Foto
Dennis Heid, Maximilian Rheude u. Lukas Jochem

Mit dem Thema "Unterricht im Container - (k)ein Problem" starteten sie im Fachgebiet Arbeitswelt und errangen den Sonderpreis Gesundheit, gestiftet von der AOK. Ein Messgerät zur Bestimmung des Kohlenstoffdioxidgehaltes der Luft wurde von der Firma HWi gesponsert. Ihr Projekt wurde von Frau Bosch betreut.

Die Schüler Jean Matthias Dilg und Sebastian Meßmer entschlüsselten einen mathematischen Zaubertrick und entwickelten einen eigenen Trick, mit dem sie Gedanken lesen können, d.h. eine ihnen unbekannte Zahl erraten können. Anders als beim Ausgangsspiel ist der Trick komplizierter und daher für den Spieler schwerer zu durchschauen.

Ihre Ergebnisse stellten sie am 19. Februar 2014 in Frankenthal vor. Mit dem Thema "Mathematisches Geschick mit geheimem Zaubertrick" erreichten sie den zweiten Platz in der Kategorie Mathematik/Informatik. Dieses Projekt wurde von Frau Krausewitz begleitet.
Foto
Jean Matthias Dilg und Sebastian Meßmer


Kooperation mit Wolf Ware