Kulturnacht 2017
Eyecatcher

zurück / Richtfest an der IGS Rülzheim

Rohbau des Neubaus gefeiert – Arbeiten liegen im Zeitplan


Germersheim / Metropolregion Rheinneckar - Der Neu- und Umbau der Integrierten Gesamtschule in Rülzheim nimmt Form an: Mit einem Richtfest wurde jetzt der fertiggestellte Rohbau des Erweiterungsbaus gefeiert. Landrat Dr. Fritz Brechtel, der Kreisbeigeordnete Günter Dreyer, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Reiner Hör und Schulleiter Nikolaus Bosch dankten damit allen beteiligten Betrieben, Architekten, Handwerkern, Arbeitern und auch Mitarbeitern der Verwaltungen. „Die Arbeiten gehen gut voran und wir liegen im Zeitplan“, sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel. Daran konnte auch ein Sturm im Juni nicht rütteln, der zwar an der benachbarten Grundschule größere Schäden anrichtete, nicht aber auf dieser Baustelle“, ergänzte Hör.

  • Richtfest
  • Richtfest
  • Richtfest
  • Richtfest
  • Richtfest
  • Richtfest
  • Richtfest
  • Richtfest
  • Richtfest

In dem Erweiterungsbau werden nach Fertigstellung neben Verwaltung, Lehrerzimmer und Bibliothek u. a. auch Ganztagsräume, acht Klassenräume, Kursräume, Fachräume für Chemie, Bio und Physik sowie für Kunst untergebracht.

„Der Neu- und Umbau der IGS in Rülzheim ist ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung des Schulstandorts und des Bildungsstandorts Landkreis Germersheim. Den Schülerinnen und Schüler möglichst optimale Lernbedingungen zu bieten, ist uns ein besonderes Anliegen“, sagte Landrat Brechtel. Für eine erfolgreiche Weiterführung der IGS Rülzheim muss der bestehende Schulbau erweitert werden. Neu erstellt wird derzeit in einem ersten Abschnitt der Erweiterungsbau mit einer Hauptnutzfläche von ca. 2.400 m².

In einem zweiten Bauabschnitt wird danach, frühestens ab dem Jahr 2015, das bestehende Gebäude generalsaniert.

Der Finanzierungsplan für den Erweiterungsbau und die Sanierung des Bestandes im Rahmen der Sekundarstufe I sieht Baukosten in Höhe von ca. 12,9 Mio. Euro vor. Die anerkannten zuwendungsfähigen Kosten belaufen sich dabei auf rund 8,1 Mio. Euro, wovon das Land nun zunächst 745.000 Euro übernimmt. Insgesamt wird das Land entsprechend dem Baufortschritt ca. 4.977.000 Euro beisteuern.

Die Gesamtkosten für die Sekundarstufe I und II belaufen sich auf rund 15,4 Mio. Euro. Insgesamt steuert das Land 7,2 Mio. Euro bei. Die nicht durch Zuschüsse gedeckten Kosten für die Errichtung der Sekundarstufe I trägt zu 90 %, d.h. 6,9 Mio. Euro, die Verbandsgemeinde Rülzheim, zu 10 %, also 1,0 Mio. Euro, der Landkreis Germersheim. „Die für die Sekundarstufe II noch anfallenden Kosten, die zu gegebener Zeit ebenfalls vom Land zu genehmigen ist, trägt zu 100 % der Landkreis Germersheim“, erklärte Dreyer.

Reiner Hör betonte, dass die Investitionen für die Erweiterung und Sanierung der IGS Rülzheim von allen Fraktionen des Verbandsgemeinderates begrüßt wurden: „Mit diesen Investitionen wird auch die Hoffung und Erwartung verbunden, dass nicht nur der Schulstandort VG Rülzheim aufgewertet wird, sondern auch in absehbarer Zeit die Möglichkeit besteht, das Abitur zu erwerben.“ „Die Erweiterung der IGS Rülzheim gehört zu den bedeutenden Schulbaumaßnahmen im Landkreis Germersheim. Läuft alles nach Plan, kann das Erweiterungsgebäude der IGS Rülzheim voraussichtlich im August 2014 erfolgen, anschließend wird der Bestand saniert“, so Brechtel.

Quelle: mrn-news.de


Kooperation mit Wolf Ware